Terminkalender

< Mai 2020 Juni 2020  
Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
Mittwoch, 3. Juli 2019

Die VOBA Wohnbau GmbH möchte an der Straße Am Büllenhof (hinter der Bestandsbebauung der Rheurdter Straße) eine in ihrem Eigentum stehende Grundstückfläche von ca. 11.500 m² baulich entwickeln. Vorgesehen ist laut dem bisher bestehenden Konzept eine Wohnbebauung mit 13 Einzelhaus- und 5 Einzel-/Doppelhausbebauungen.

Für eine solche Entwicklung ist die Schaffung von Baurecht durch einen neuen Bebauungsplan notwendig. Das dazugehörende Verfahren kann nun nach dem Aufstellungsbeschluss des Bauausschusses am 14.06.2018 gestartet werden.

Ein Baubeginn vor Ort ist frühestens im Jahr 2020 zu erwarten.

Aufgrund einer Änderung der Straßenverkehrsordnung sind Anpassungen an der Kennzeichnung und Bewirtschaftung (Nutzung mit Zeitlimit) der öffentlichen Parkstände in der Neustraße, Kapellener Straße (Markt bis Mittelstraße), Markt zwingend erforderlich.

Das Anpassungserfordernis wurde im Rahmen eines Verkehrskonzeptes beurteilt, welches nach intensiver Diskussion und Rückfragen der CDU-Fraktion in der Bauausschusssitzung am 14.06.2018 beschlossen wurde.

In der Neustraße als verkehrsberuhigter Bereich mit Tempolimit 7 km/h bleiben die bisher markierten Parkstände erhalten, aber zum Vorteil der Anlieger ohne Zeitlimit nutzbar.

Die Parkstände auf der Straße Markt und Kapellener Straße (Markt bis Mittelstraße) werden markiert/eingezeichnet. Die bestehenden Negativmarkierungen (weiße und orangene Zickzack-Linien) entfallen. Dadurch entstehen mindestens 12 Parkstände, die keine privaten Grundstücks- oder Garagenzufahrten blockieren und einen reibungslosen Zulieferverkehr für den Einzelhandel ermöglichen.
Kunden und Anlieger können bei mangelnden Parkmöglichkeiten auf der Kapellener Straße auch die weiteren öffentlichen Parkstände, die in 2018 neu an der Schulstraße entstanden sind, nutzen. In nächster Zeit soll gemäß dem integrierten Entwicklungs- und Handlungskonzept der Gemeinde Issum auch eine direkte Zuwegung von dem Parkplatz Schulstraße zur Kapellener Straße geschaffen werden.

Die Kapellener Straße (Markt bis Mittelstraße) wird zu einer echten Einbahnstraße. Die jetzige Fahrtrichtung bleibt für den Kraftfahrzeugverkehr. Radfahrer dürfen weiterhin von beiden Seiten in die Straße einfahren. Zudem wird für ein besseres und verkehrlich geregeltes Miteinander von Fußgängern und dem Kraftfahrzeugverkehr ein verkehrsberuhigter Geschäftsbereich (Tempolimit 20 km/h und Verpflichtung der Kraftfahrzeugführer auf Fußgänger wie im verkehrsberuhigten Bereich –Spielstraße 7km/h zu achten) eingerichtet.

Die Umsetzung erfolgt voraussichtlich innerhalb der 2. Jahreshälfte 2018.